Die Praktikums-Piratin auf der OMKB | Teil 2

Vorheriger Beitrag
Die Piraten-Praktikantin bei Connemara | Teil 1
Nächster Beitrag
Die Praktikums-Piratin muss gehen | Teil 3
Kategorien: Allgemein|Behind the Scenes|Praktikum

Freitag, Tag der Piraten. Ich weiß, ich habe mich schon lange nicht mehr bei euch gemeldet, aber dafür werde ich heute etwas Erstaunliches offenbaren können. Nichts und niemand konnte mich aufhalten, als ich am Freitag bei der OMKB (Online Marketing Konferenz Bielefeld) den Geheimnissen der weichen Wolle auf den Grund ging. Wusstet ihr, dass der König viele Kniffe hat, um sein Geschäft florieren zu lassen? Um jedem von euch einen Teil seiner wolligen Kollektion anzudrehen? Wenn ihr sie dann anprobiert, wird euch das Beinkleid noch seidener vorkommen, als ihr es euch eh schon vorgestellt habt. Und der Überzieher, die Jacke noch wärmer und wolliger. 
Ich wurde gewarnt vor der Plauderei, denn die Höchststrafe steht dafür im Gesetz des Landes CONNEMARA. Doch so gut wie ihr weiß auch ich, dass mich nichts und niemand davon abbringt, euch zu berichten! 

Connemara and friends auf der OMKB

Überraschung!
Spät am Donnerstagabend erklärte man mir ich müsse am nächsten Morgen mit dem König und ein paar seiner Weggefährten in das nahegelegene Bielefeld reiten. Niemand sagte mir, warum ich diese Reise auf mich nehmen müsse oder was mich vor Ort erwarte. Die einzigen Informationen, die Marcus – einer der stetigen Begleiter des Königs, der für den Bau der neuen Anlage, die von Eingeweihten nur knapp Website genannt wird, verantwortlich ist – durchsickern ließ, war, dass ich nicht die einzige Neue unter den Anwesenden sein würde, aber sicher eine der Unerfahrensten. 
So nahm ich dies zwar als eine Beleidigung auf, wusste aber, dass ich mir nichts anmerken lassen durfte. 

Versuche des Verstehens
Pssst – ich werde euch jetzt ein noch viel geheimeres Geheimnis anvertrauen: Der König ist nicht allwissend und weiß auf dem Gebiet des „Onlinemarketing“ – bis auf seine kreativen Ideen – nicht viel, denn er vertraut oft ganz auf seine Informanten. Die letzten Jahre jedoch sah er mit eigenen Augen die Wichtigkeit dieser neuen „Website“, und seitdem fuchst sich seine Majestät (wie ich gerne spöttisch zu sagen wage) in die Anwendungen ein und versucht nun mir, als seinem jüngsten und neustem Mitglied des Bundes, die Konzepte und Anwendungen näher zu bringen, ohne zu wissen, was meine wahre Intention ist. 
Ich habe es geschafft, fiel es mir Freitag Morgen auf, ich habe es geschafft den König zu überlisten. Darum werde ich euch heute die 5 besten Tipps dieses Zusammenkommens erzählen.

Stadthalle Bielefeld bei Nacht

1. Erzähle Geschichten
Denn wie wir alle wissen erzählt niemand besser Geschichten als der König selber. 
Nun berichte sogar ich schon über ihn und lasse euch ganz unbewusst über die Verführung nachsinnen neue Gewandkleider des Königs zu kaufen, weil sie so einzigartig sind und niemand es vermag, sie in gleicher Qualität mit wundervollen Geschichten zu umgarnen.

2. Sie verfolgen dich
Schon mal um die Straßenecke geschaut und jemanden in genau dem Gewand gesehen, welches du dir eben noch im Schlosshof angeschaut hast, aber dann doch nicht kauftest, weil dein monatliches Gold knapp ist? Es ist die Macht des Königs, die dich verfolgt und dir unterbewusst die Schönheit Tag für Tag wieder näher bringt, bis du dem Drang nicht mehr wiederstehen kannst, dein letztes Gold dafür auszulegen. Genannt wird diese Technik der Überzeugung „Re-post“ und führt oft zu langen Diskussionen in den Kreisen der Unbeteiligten.

(Pssst – noch ein Geheimnis: die einzige Möglichkeit dem zu entgehen ist es die Plätzchen abzulehnen, egal wie lecker sie aussehen.)

3. Sei immer aktuell
Könnt ihr euch noch an meine letzte Nachricht erinnern, die ich euch zukommen ließ? Ich sprach von diesem Instagram, dieser mir noch völlig unbekannten Welt. Dem König wurde von den wichtigsten Persönlichkeiten zur Benutzung geraten und zur Erstellung von Storys. Da wir wissen, wie gut er Geschichten erzählt, wird er auch diese Welt in Eile erobern.

(Online Marketing Konferenz Bielefeld)

4. Schönheit
Hast du dich schon mal gewundert, woher der Zauber kommt, den du in dir fühlst, wenn du seine „Website“ öffnest? Es ist das gekonnte Platzieren der einzelnen Gemälde seiner Kleider und den Texten, die dazu gehören. Denn niemand sonst weiß so genau, wo er ein Gemälde platzieren muss und wie er es so strahlend bekommt, dass es unsere ganze Aufmerksamkeit auf sich zieht.

5. Angst
Hattest du, mein tapferer Bauer, schon einmal richtig Angst? Die Angst, wenn du von einem Piraten überfallen wirst; einem der bösen Sorte, der nichts Gutes in sich hat? Diese Angst nutzt der König aus, wenn er euch die Gewänder nur jetzt verkauft, so dass ihr Angst haben müsst, wenn ihr jetzt nicht eure Goldmünzen ausgebt, im Winter frieren zu müssen. Er will seine Schatzkammer mit eurem Gold füllen – ohne Rücksicht auf eure Gefühle. Und die Angst die er schürt, ist sein Mittel, das Volk – das seid ihr – zu unterdrücken.

Arrrgh… ich habe noch so viel mehr zu berichten, aber meine Schatzsuche nach dem großen Ganzen, nach dem Goldraub, wartet nicht. Also habt noch ein wenig Geduld und ich werde euch noch ein wenig mehr Einsicht in die Machenschaften des Königs geben können.

Elina Brücher nach der OMKB

Eure Piraten-Praktikantin

Stürzt euch in die Piraterie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Menü